Beispiele zur Einbindung in das soziale Umfeld

SSV Blau Gelb Mellingen-Taubach - Kooperation mit der Gemeinde

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Mellingen nutzt der SSV einen öffentlichen Spielplatz. Dort werden ausschließlich sportliche Gerätschaften, die für Jedermann zugänglich und nutzbar sind, aufgestellt. Der Verein errichtete seit der Eröffnung  im Jahr 2010 bereits eine Socceranlage, einen Basketballkorb und eine Tischtennisplatte. Um auch den Anforderungen der Kleinen gerecht zu werden wurden von der Gemeinde unter anderem ein Sandkasten und ein Federpferd gestellt. Nähere Informationen erhalten Sie hier

LSB Berlin - der bewegte Spielplatz

In Zusammenarbeit mit den zuständigen Institutionen im Stadtbezirk Lichtenberg (Bezirksamt) und dem Lokalen Bündnis für Familie wurden zwei Spielplätze nach verschiedenen Kriterien ausgesucht (z.B. soziale Brennpunkte im Bezirk, Bevölkerungsdichte / Wohnumfeld, Ausstattung). 9 Sportvereine, die im Umfeld der Spielplätze wirken, konnten für die Umsetzung der Projektidee gewonnen werden. In Eigenverantwortung der Sportvereine wurden insgesamt 80 regelmäßige Aktionstage (40 pro Spielplatz) an verschiedenen Wochentagen, einschließlich Samstag in den Zeiträumen zwischen 15:00 bis 18:30 Uhr durchgeführt. Nähere Informationen erhalten Sie hier

VfR Marienhagen - Kinderturnen/Krabbelgruppe Zwergenhöhle

Um auch den Kindern von berufstätigen Eltern eine Teilnahme am Kinderturnen zu ermöglichen, kooperieren die städtische Kindertagesstätte und der VfR Marienhagen miteinander. Kinder in der Ganztagsbetreuung der Kita werden von Erzieherinnen in die Turnhalle gebracht und können dort nach der Turnstunde von den Eltern abgeholt werden. In der Zwergenhöhle des VfR werden Kinder bereits ab 2 Jahren im Rahmen einer Krabbelgruppe gemeinsam mit ihren Eltern zur Bewegung angeregt. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 

Zurück zu den Maßnahmen

 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner