Sport bewegt Familien

Foto: fotografie jens steingässer

Sport bewegt Familien - Familien bewegen den Sport (März 2011 - Januar 2013)

Das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderte Projekt "Sport bewegt Familien - Familien bewegen den Sport" verfolgte das Ziel, Sportverbände und -vereine für das Thema Familie und Sport zu sensibilisieren und zu aktivieren, um gute Beispiele für mehr Familienfreundlichkeit im Sport (weiter) zu entwickeln und darzustellen. Zugleich sollten die gesellschaftspolitische Bedeutung und die Potenziale des organisierten Sports in der Familienpolitik deutlich werden.

Diese Ziele wurden auf zwei Ebenen verfolgt: Während der DOSB übergeordnete Maßnahmen ergriff,  lieferten fünf jeweils ein Jahr laufende Modellprojekte von Mitgliedsorganisationen Beispiele dafür, wie Familienfreundlichkeit im Sport konkret aussehen und gefördert werden kann.

In der Projektdokumentation sind die Ergebnisse des Projektes sowie Tipps für Vereine zusammengetragen. Wie die wissenschaftliche Begleitung in ihrem Fazit des Gesamtprojekts festhält, reicht es zum Beispiel nicht, "Familie" pauschal zu betrachten. Es brauche zunächst einen klar definierten Familienbegriff und, darauf aufbauend, ein Leitbild, um nachhaltig familienfreundliche Strukturen und Angebote zu entwickeln.

Natürlich fußt dieser Anspruch auf zwei guten Nachrichten: Erstens sind Sportvereine ihrem Wesen nach familienfreundlich und werden von der Zielgruppe auch so wahrgenommen - was oft noch zu wenig genutzt wird, etwa in der Mitgliederwerbung. Daraus folgt zweitens: Normalerweise können Vereine bereits bestehende Angebote nutzen, um für diese Zielgruppe noch attraktiver zu werden. Und je nach Profil und Strategie positionieren sie sich in der Folge vielleicht nicht nur als "familienfreundlich", sondern im Sinne von "Familienorientierung" oder gar "Familienanwaltschaft". Diese weiterreichenden Ausprägungen definiert die wissenschaftliche Begleitung in ihren Schlüssen aus "Sport bewegt Familien".

 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner