Onlinevoting: Wer gewinnt den Publikumspreis bei Familienprojekten?

02.09.2014

Ab sofort kann online für den Publikumspreis zum Wettbewerb „Zeit für Bewegung! Partnerschaften für Familien in der Kommune“ abgestimmt werden.

Ab sofort kann per Onlinevoting über die 12 Nominierten abgestimmt werden. Foto: iStockfoto LP

Die Jury nominierte 12 Kooperationen, über die nun per Onlinevoting abgestimmt werden kann. Foto: DOSB

Aus allen Einsendungen wurden zwölf Projekte ausgewählt, die nun auf dieser Internetseite vorgestellt werden. Per Mausklick kann dann vom 1. September bis zum 15. Oktober 2014 öffentlich über den Publikumspreisträger abgestimmt werden.

Zur Wahl stehen:

Bewegungspicknick (Moormerland), Das Leben im Dorf lassen (Großwudicke), Ein Dorf bewegt sich (Schönewörde), Familiensportpass Brühl (Brühl), Happy Ki.E.S –Kinder, Eltern, Senioren (Augsburg), Kibel – Kinder bewegen Eltern (Gelsenkirchen), Kids Aktiv – Familien-Spiel-Sonntage (Oldenburg), Kinder unsere Zukunft (Bitz), Milchzahnathleten im Flüchtlingsheim (Berlin), Mit Sport groß werden (Hoyerswerda), Schwimmen und Radfahren für Migrantinnen (Frankfurt/Main), Wir machen den Wald begreifbar (Otterbach)

Hier gehts zum Onlinevoting >>>

Aus diesen zwölf Nominierten kürt die Jury (zehn Mitglieder, zusammengesetzt aus Vertreterinnen und Vertretern des Bundesfamilienministeriums, von Kommunen/den kommunalen Spitzenverbänden, einem lokalen Bündnis für Familien, bundesweiten Akteuren für Familien sowie einem Sportverein und dem DOSB) außerdem die drei besten Projekte.  In einer abschließenden Veranstaltung im Herbst 2014 können die Gewinner ihre Preise je nach Platzierung im Wert von 5.000 Euro, 4.000 Euro und 3.000 Euro entgegennehmen.

Besuch von Schirmherr Matthias Steiner

Als besondere Auszeichnung darf sich die Kommune des Publikumssiegers auf einen Besuch von Olympiasieger 2008 im Gewichtheben  Matthias Steiner freuen. „Sportvereine, aber auch Kindergärten, Schulen und andere lokale Akteure für Familien, können zusammen attraktive Angebote in der Kommune gestalten“, sagt Matthias Steiner, der auch Schirmherr des Projekts ist. „Dabei werden vor allem die verschiedenen Bedürfnisse der Eltern berücksichtigt. Gerade bei uns als berufstätige Eltern entstehen dadurch neue Freiräume für jeden einzelnen.“

Hintergrund

Mit dem bundesweiten Wettbewerb „Zeit für Bewegung! Partnerschaften für Familien in der Kommune“ möchten der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gute Beispiele von Kooperationen zwischen lokalen Akteuren für Familien und Sportvereinen, die Familien unterstützen, auszeichnen.
Der Wettbewerb ist Teil des Projektes „Bewegte Zeiten für Familien“, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und vom Deutschen Olympischen Sportbund durchgeführt wird. 

 

(Quelle: DOSB)

 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner